alma animal
- Ganzheitliche Tierbetrachtung

Über mich 

Ich bin mit Tieren aufgewachsen und sie waren immer ein fester Bestandteil in meinem Leben. 

Seit 2018 habe ich nun wieder 2 wunderbare Fellnasen, die mein Leben bereichern und dieses grundlegend verändert haben. Warum? Weil wir, wie die meisten Menschen, uns zerrissen haben zwischen Beruf und Familie. Irgendjemand kam immer zu kurz. Die gesundheitlichen Probleme wurden durch die teils 20-Stunden-Tage immer größer und wir beschlossen, unser Leben grundsätzlich zu ändern.

Wir zogen auf’s Land und begannen ein Mehrgenerationen-Projekt. Unsere älteste Mitbewohnerin ist im Moment 96 Jahre jung und blüht seit unserem Einzug täglich auf. Unsere beiden Fellnasen, Henry und Bella sind teil ihres Alltags geworden. Gemeinsames spielen, Unterhaltungen und ein Mittagsschläfchen auf dem Sofa sind bereits Routine geworden.

Wir merkten, dass es uns allen von Tag zu Tag besser ging

Es gab jedoch eine große Herausforderung. Unsere beiden Fellnasen hatten im Alltag so einige Probleme. Henry zog beim Spaziergang ohne Ende, jede Gassirunde wurde zur Herausforderung für Mensch und Tier. Unsere Bella hatte große Schwierigkeiten beim Autofahren, sie quietschte und heulte ohne Unterbrechung - ganz egal ob gesichert auf der Rückbank oder in der Transportbox im Kofferraum. 

Da ich mich schon länger über alternative und naturnahe Behandlungsmethoden und Ausbildungen informierte und mein Studium zur Diplom Bachblüten Therapeutin für Tiere bereits erfolgreich abgeschlossen hatte, begann ich meine beiden Vierbeiner als „Übungshunde“ zu therapieren und das mit sichtbarem Erfolg. Aber ich merkte, dass da mehr war.

Beim Studieren vieler Seminar- und Kursangebote stieß ich auf das Thema Tierkommunikation und Tierenergetik. Durch eine Bekannte war mir dieses Thema bereits bekannt, sie hatte damals Kontakt zu einer Tierkommunikatorin, da ihr Hund, ein italienischer Straßenhund, zu Beginn in seinem neuen Leben überhaupt nicht klar kam. Nach dem Gespräch mit der Tierkommunikatorin wurde der Alltag der beiden harmonischer, entspannter und täglich besser. Dieses tolle Erlebnis im Hinterkopf, beschloss ich mich als Tierkommunikatorin ausbilden zu lassen.

Als ich das erste Mal mit Henry telepathisch Kontakt aufnahm und er mir antwortete war mein Glück unbeschreiblich. Ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper und alles was ich mir vorstellte - dass er mehr eine aufgeregte helle Stimme hätte und zurückhalten ist - war Schall und Rauch. Der junge Mann hat eine tiefe sonore Stimme und quasselt wie ein Wasserfall. Es war der Beginn einer Verständigung auf Augenhöhe - jetzt wusste ich, dass er sehr gerne spazieren geht aber sein Geschirr so schwer ist, das er sich wie ein Pferd fühlt. Dass er Angst vor der Begegnung mit großen weißen Hunden hat und deshalb immer verkrampft ist. Die Lösungen waren rasch gefunden - er durfte sich ein neues Geschirr aussuchen und wir fanden einen sehr netten, ruhigen weißen Schäferhund, mit dem wir üben konnten und der ihm die Angst nahm.

Auch unsere Bella teilte mir - und auch das hat mich verblüfft, in einer sehr ruhigen weisen Art mit, wieso sie im Auto so viel Angst hat. Sie hatte das Gefühl zu ersticken, da alles verschlossen war. Und sie wollte näher bei uns sein und nicht in der Box. Auch dies haben wir natürlich direkt umgesetzt und seitdem ist unsere Bella eine entspannte Autofahrerin geworden.

Auch Ihrem Tier und Ihnen möchte ich zu einem harmonischen Miteinander verhelfen, und ich freue mich, bald mit Ihnen in Kontakt zu treten. 

 




 
E-Mail