UA-148917777-1

alma animal

Ganzheitliche Tierbetrachtung



Wildkräuter für Hunde

Wildkräuter liefern wichtige Mineralstoffe, Vitamine und Nährstoffe für Ihren Hund. Die Wildkräuter können in das tägliche Futter oder als Kur, zum Beispiel im Frühjahr und Herbst gegeben werden. Auch verwendet man sie als Tee oder Tinktur zum direkten Auftragen wie bei Exzemen, Wunden oder Hautkrankheiten.

Wieso Wildkräuter? Es ist inzwischen zweifelsfrei bewiesen, dass unsere Vierbeiner Nachfahren des Wolfes sind und ihre Nahrung hauptsächlich aus Fleisch und Fisch bestand bzw. bestehen sollte. Da unsere Hunde ihre Nahrung nicht mehr selbst jagen sondern von uns gefüttert werden, kann ein Mangel an Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen entstehen.

Eine perfekte Ergänzung sind Wildkräuter bei Hunden, die bereits geBARFt werden. Aber natürlich können Wildkräuter auch an Hunde verfüttert werden, die normales Nass- und Trockenfutter erhalten.

Darüber hinaus sind Wildkräuter hervorragend als alternative Möglichkeit zu verwenden wenn es zum Beispiel um Appetitlosigkeit, Gelenkerkrankungen, Kreislaufbeschwerden, Erkältungen oder Entgiftung geht. Wildkräuter stärken das Immunsystem, regen den Stoffwechsel an und wirken harmonisierend auf ihren Hund.

Gerne kann ich Ihnen eine passende Wildkräutermischung oder Fütterungsempfehlung geben. Kontaktieren Sie mich gerne per email und teilen Sie mir Ihr Anliegen mit. Ich werde mich gerne bei Ihnen melden.

Die Kosten für eine Wildkräuterberatung liegen bei 25 Euro netto.


E-Mail